Finanzierung einer Traumreise

MissRainbow hat mich neulich gefragt, wie ich meine Reise nach Süd-Ost-Asien organisiert und finanziert habe…

Ehrlichgesagt weiß ich es auch nicht so genau… aber vermutlich hat meine ständige Lernerei in der Abizeit mein Geld zusammengehalten, da ich einfach keine Zeit hatte zum Geld ausgeben ^^

Ich habe in meinem Leben noch keine größere Anschaffung gemacht, die nicht dringend notwendig für mich erschien… den Führerschein habe ich bezahlt, das wars 😉
Alles andere hat sich auf dem Konto angesammelt, während ein Bruchteil des Taschengeldes für Kaffee und Quatsch ausgegeben wurde …
Es empfiehlt sich allerdings einen Überblick über sein Geld zu haben. Beim Sparen tu ich mir lecihter, wenn ich am anfang ddes Jahres /Schuljahres/ Lebensjahres, immer wenn sich etwas im „Gehalt“ ändert, ausrechne was bis in 365 Tagen zusammenkommen sollte. Dann zeihe ich ab, was ich an Konstanten ausgaben habe ( Fahrkarten, ggf. Essen)  und dann zeihe ich noch eine  Kleinen prozentsatz ab für meine Freizeit, damit ich eben auch mal Kaffee trinken kann… und dann sehe ich ja was ich im Jahr so wegsparen kann. Das gibt einem einen Überblick und man schmeißt nicht Wahllos sein Geld rum …
Außerdem habe ich ein Prinzip von vielen Sparschweinen. In eines kommen alle Scheine, in eines die 1,2,5,10 ct Münzen ( fragt mich nicht warum) in eines alle 2€ Münzen ( die Spare ich für mich, kommt am Ende zwar auch auf die Bank, aber ich weiß dann, dass ich fleißig gespart habe und mir „irgendwann mal was leisten kann“) und die restlichen Münzen in ein 4tes sparschwein…
Wenn ich das so aufschreibe, fühlt es sich an, als wäre ich verrückt … bin ich vielleicht auch, aber das Sparen hat ja ganz gut funktioniert, ich würde mal sagen die Sparschweine geben mit mal wieder einen Besseren überblich über Geld… Jetzt bekomme ich allerdings Gehalt, also wird sich das Bargeld reduzieren… auflösen werde ich es nicht weil ich mich weigere das Bargeldlose Bezahlen voranzutreiben – aber das ist eine andere Geschichte …
Außerdem habe ich Geburtstags, Weihnachts und Abigelder mit der Aufschrift “ Kauf dir was schönes“ in seltensten Fällen ausgegeben… hab es einmal im Jahr zur Bank gebracht ;P

Wem das Geld nicht reicht, der sollte vllt Jobben gehen – kleiner Tipp am Rande XD
(Ich gebe Nachhilfe und Babysitte)
Soviel dazu, Nun zu den Tatsächlichen Ausgaben.

Ich bin vom 2.7.16 bis zum 28.7.16 in SOA gewesen, dann noch vom 1.8.16 – 20.8.16 in Deutschland …

  • Für den Flug von Deutschland nach Malaysia, Hin und Zurück, habe ich 609,17€ gezahlt
  • Für weitere 3 Flüge, von Malaysia nach Singapur, von Singapur nach Bali und von Bali nach Malaysia habe ich ca weitere 350€ gezahl
    • –> Flüge: 933,39 €
  • Abgehoben habe ich von meiner Kreditkarte 1058,15€

–> 1991,53€

26 Nächte war ich in SOA schlafen … ungefähr, hab jetzt nciht nachgesehen, ob der Flug schon eine Nacht war oder noch nicht ;P
Gegessen habe ich ca 26 Tage 3 mal pro Tag
Ausflüge haben wir an bestimmt 18 Tagen 3 Stück gemacht, die einen waren Teurer, die anderen ganz kostenlos aber nichts über 10€ würde ich mal sagen und das war schon die Ausnahme.

20€*26 = 520€ Hotel
3€*3*26 = 234 Essen
3€*3*18 = 162 Ausflüge

ca.: 520+234+162= 916

Außerdem kommt noch etwa 150€ Taxi Geld und Schiffahrten drauf.
–> ca. 1050€

Diese Rechnung ist allerdings nur ein sehr sehr grober Überschlag … Singapur war z.B. viel teurer als Malaysia und Bali und in vielen Hotels war das Frühstück schon mit im Preis enthalten.
Allgemein kann man aber in  SOA sehr sehr billig essen, über 10€ kommt man selten ( außer in Singapur, da sind die Preise „relativ“ westlich“.

Am Billigsten habe ich in Malaysia gegessen, für 2,50€ gab es einen Hauptang, einen Nachtisch und ein Getränk 😉 Am teuersten habe ich auf Gili Air gegessen, für 17€ habe ich mir mit meinem Reisepartner einen Baracuda geteilt 😉
Die Super Fruchtsmoothies die es auf den Inseln gibt kosten sehr wenig, ca 1€ für einen halben Liter frischgepresstem/gemixtem Fruchtsaft 😉
Alkohol ist dafür ziemlich teuer – und schmeckt nicht … außer der Wein in Singapur ( war aber vllt ein Einzelfall)
Taxifahren ist billig, für einen ganzen Tag (7h) mit ca. 6 Stops von Südbali nach Nordbali hat und zuzweit ca 30€ gekostet … in München fährt ein Taxifahrer dafür noch nicht mal los XD

Einen Hinweis möchte ich zum Geld noch geben: Man bestimmt in SOA selbst, wie teuer der Urlaub wird… zahlt man immer den Vorgeschlagenen Preis ist man selber Schuld, man muss HANDELN… das ist am anfang vllt unangenehm, aber dringend notwendig… der erste Taxifahrer hat 30€ für den Fölughafentransport verlangt… das haben wir auch gezahlt, weil wir es nicht besser wussten…wir hätten aber höchstens ein drittel zahlen müssen …
Man kann beim Handeln ruhig 50 unter dem Startpreis anfangen, oder sogar weiter unten… Als ich an einem Tempel einen Sarong für 7 statt 17€ gekauft hatte, hatte ich immernoch das Gefühl zu viel gezahlt zu haben ( gut nur, dass die Sarongs in Deutschland mit selber qualität für bis zu 80€ gehandelt werden ?! was zum Geier).
Wenn der Preis allerdings auf einer Karte sichtbar ist, sollte man ihn auch zahlen;P
Man kann also nicht im Restaurant nen 10er hinlegen und gehen obwohl man eine 29 € Rechnung hat ;P
Seid euch also bitte nicht zu Fein zum Handeln…

Zu Deutschland will ich gar nicht so viel sagen, das wäre nicht so sinnvoll, weil hier die Preise für Hotels zu viel schwanken und jeder Deutsche weiß, was man für Essen hier ausgibt un dass es in Großstädten einfach immer Teuer ist. Ich empfehle den Schüler oder Stundenten Ausweiß mitzunehmen und IMMER zu fragen ob es Rabatte gibt, hab mir damit bestimmt 50€ gespart 😉 Die Zugtisckets waren das „Sommerticket“ 4 Fahrten für 100€  ( 2mal) – geht aber nur für Leute unter 26J.  …
Deutschland wurde trozt weniger Nächte und kürzerer Entfernung fast genau so teuer ( oder teurer, muss ich nochmal nachschauen), ich habe aber auch bestimmt 150€ für mich ausgegeben …( Klamotten, Souveniers, usw.)

Rentiert hat sich das Geld auf jeden Fall, diese Reise von fast 2 Monaten kann mir keiner mehr nehmen, ich habe so viel erlebt, wie in den 18 Jahren zuvor nicht… und ich bin ein ganzes Stück erwachsener geworden. Außerdem habe ich gemerkt, dass man das Leben genießen muss, wenn man mal die Chance dazu hat, dass es so viele Leute gibt, die ohne Geld so glücklich sind, und dass es nicht immer auf jede Kleinigkeit ankommt, die einem im Weg steht, aber auf jede Kleinigkeit, über die man lächeln kann …

Advertisements

14 Gedanken zu “Finanzierung einer Traumreise

  1. wow, dankeschön! Ich bin auch der typische Sparer, alle ärgern sich immer, dass ich das meiste Geld für Reisen sparen will 😀
    Die Infos zu SOA haben mir sehr geholfen, ich würde nämlich gerne nach fliegen Neuseeland un auf dem Rückflug einen mehrtägigen Stopp dort machen…
    Generell war der Post sehr hilfreich, man bekommt einfach einen Überblick, wie viel man so ausgibt 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s