Geruchspfade

Ich bleibe stehen. Drehe den Kopf von links nach rechts … die Nase in den Raum empor streckend… STOP da war es wieder …. ein winziges feines Band eines wohligen Geruchs … wohlbekannt und doch so weit entfernt … Woher kommt er nur… langsam navigiere ich durch mein Zimmer, obwohl ich eigentlich ganz wo anders hin wollte, doch Pläne und Tagesabläufe stehen gerade im Hintergrund… wieder bleibe ich stehen… direkt vor meinem Kleiderschrank… Etwas darin verströmt diese dünnen wundervollen Geruch. Meine Nase streift das ein oder andere Gewand, Strand, Sommer, Winter, Ich, Du, Angst ( gleich aussoriert und in die Wäsche geschmissen XD), Erregung… riecht ähnlich wie Angst nur mit mehr Sommer … Alles nur sehr dünne Gerüche, da Dinge mit Eigengeruch eigentlich gar nicht erst zurück in meinen Schrank kommen… Weichspüler, Fleckenlöser, Wolle, Perfum, DA da da da ist es da… ich zupfe an einer Weiß blau gestreiften Bluse… nervös schnappe ich den Geruch auf… mhhh … das kann nicht sein … mhhh wundervoll… die Bluse ist frisch gewaschen … trotzdem riecht sie nach einer besonderen Person … schon lange kann sie keine Spuren mehr in meinem Zimmer gelassen haben… die einzige möglichkeit ist, dass meine mama das Waschmittel geändert hat und mein Gehirn den Rest macht … Er roch immer nach diesem Duft, dazu eine Priese Sommer, Haargel, Erregung, Sand und frischer Luft… es ist einzig und allein mein Kopf, der auf die Grundlage des Waschmittel Geruschs all diese Nuancen addiert, die sonst keine Chance hätten noch in meinem Schrank zu sein …
Tief ziehe ich noch einmal die Luft ein … mhhh es war eine schöne Zeit … ich atme aus, bin in der Gegenwart … atme ein, schließe die Augen, bin in der Vergangenheit … atme aus, bin wieder hier … rational entscheide ich, dass es klüger ist hier zu bleiben, bevor ich meinem Kopf noch alte Zeiten vorgaukel … Ich gehe… an den Schreibtisch und schreibe es hier auf… und während ich daran denke kehrt der Duft immer wieder, nicht weil er da ist, sondern weil ich ihn mir vorstelle …
An … Ich muss nichtmal einatmen um es riechen zu könnenAus …
An …
Aus …
An …
Aus …

Mhhhh wenn auch manche Worte mich nicht erreichen, jeder Geruch dringt zu mir durch. Wenn du also mal ein Mädchen in der Bahn sitzen siehst, das urplötzlich die Augen aufreist und etwas zu suchen scheint… dann kannst du dir sicher sein, dass irgendetwas oder irgendjemand ihr Geruchsinteresse geweckt hat 😉

Lg

Melli:*

Advertisements

2 Gedanken zu “Geruchspfade

  1. du solltest das wort nutte nich so verwenden
    das is nur bei rtl geläufich
    nochweniger das wort was du verwendet hast sonst endet das in fotze

    aber es is richtich
    bashing besonders im internezz is ein wahres eldorado für leute die es betreiben

    da musst du zitterwölfisch sein
    es bleibt dich echt nix anderes übrich

    weist du was im lehrerkollegium da abläuft
    da sind die schüler völlich harmlos

    ich hör mir die klagen imma an
    es is unerträglich
    da bist du als schüler noch geradezu previligiert

    wa auf den eintrach unten
    kannste mich verzeihen
    zitterwölfe sind keine ordnungswölfe
    und lernen das bloggen nie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s