Zweierlei Sonnenstrahlen

Es tut nicht weh sie zu sehen, es zeigt mir, dass mir das alles gar nicht mehr so real vor kommt, die perfekte Zeit die ich erlebt habe, sie war da, ich weiß es, weil ich Beweise habe, doch würde man mir eine Kassette zeigen mit der Aufschrift „Ihr 2“ ich würde denken es wäre ein Film gewesen, den ich zu oft gesehen hatte. Ein schöner Film, von der ersten zur letzten Sekunde. „Als ich die Tür schloss, riss der Faden der Liebe und des Schmerzes einfach ab“ Das wäre der letzte Satz, den sich die Protagonistin in den Armen eines Anderen denken würde. Es ist ein interessantes Gefühl… eine Mischung aus der ersten und einzigen Gnade, die ich kenne, Freiheit, Entwicklung, Glück.

Ja Glück, keine Trauer, ein wenig Druck auf der Brust, da ich nicht weiß, ob sie ihm gut tut, aber ich nehme es mir nicht heraus, sie unter diesem Register abzuordnen.

Die Gnade die ich fühle, fühle ich weil da ein kleines nasses Streichholz in einem Aquarium mit vielen bunten Fischen unter einer Löschdecke liegt. Dieses steht im Haus der Feuerwehr, im Regenwald, der sich in einer Welt mit kaum Sauerstoff befindet. Und das Ganze wurde in ein Schraubglas gesteckt, das hinten oben rechts in meinem Herz in einem hohen Regal lagert. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass daraus jemals wieder ein Waldbrand wird, der vor lauter Liebe alles zerfrisst, aber es war ein Versprechen, dieses Streichholz aufzuheben ( Eigentlich ja ein Teelicht, aber das war nun wirklich zu viel des Guten). Ich hoffe, dass auch er das Streichholz aufgehoben hat, auch wenn vielleicht der zündende Kopf fehlt und es gerade in einem Lagerfeuer einer anderen verbrennt… möge er doch die übrige Kohle behalten und wenn auch nur, um sie unten links in die Ecke eines Schubladen in seinem Gehirn zu legen.

Die Freiheit die ich fühle, entstand daraus, dass er mich ab geleint hat und nun fliege ich am Himmel, wie ein Vogel, der einen ganzen Schwarm interessanter Leute hinter sich her zieht, die alle Alles daran setzen, mir ein schönes Leben zu machen, alle bauen sie Nester, zum Einzug bereit, ich brauche mir nur das schönste herauszusuchen, was mich fast ein wenig verlegen macht, wo ich doch gar nicht nach so vielen Nestern gefragt habe… Im Endeffekt hat er mir das Fliegen beigebracht, als er mich von dem Turm schubste, auf dem wir so lange gemeinsam den Sonnenuntergang angesehen hatten. Das hatte er nicht aus Böswilligkeit getan… hätte er gewusst, dass ich daran zugrunde gegangen wäre, hätte er mich nicht hinuntergeworfen. Doch er glaubte so sehr an mich, wie ich an mich selbst und wusste, dass ich stark bin und sogar ohne Flügel rechtzeitig das Fliegen lernen kann, obwohl ich mich bereits im freien Fall befand. So war er der beste Lehrer, den ich hätte haben können, um gelernt zu bekommen, was es bedeutete unter Wasser atmen zu müssen.

Entwicklung… sie ist deshalb Teil meines Gefühls, weil ich mich dadurch weiter entwickelt habe… gefühlt mehr als in dem ganzen Jahr zuvor. Das Beste war wohl, dass ich mir immer sagen kann „Verlassen zu werden von meiner ersten großen Liebe war nicht schlimm, wie soll dann etwas anderes schlimm sein, wenn die Leute sagen, es wäre das schlimmste was einem passieren kann?“
Wenn die Leute recht haben, dann gibt es kaum mehr Schmerz, vor dem ich Angst haben muss. Eigentlich nicht mal der Tod… Denn für mich ist ein Teil von mir selbst an diesem Tag gestorben und ich lebe immer noch… und ich lebe vor Allem glücklich

Glück… Warum fühle ich Glück ? Ich weiß es nicht genau… vielleicht ist er mittlerweile eher ein kleiner Bruder für mich, den ich nicht besuchen kann, weil er in einem anderen Land lebe, das sich nicht auf unserem Planeten befindet. Und auch wenn mein Bruder unsere gemeinsame Sprache vielleicht verlernt hat, bin ich froh, wenn in seinem Leben mal etwas funktioniert… Weil ich einfach weiß, dass bis auf mich wohl gar nichts funktioniert hat. ( Und ich ja auch nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt) Vielleicht liest er den Text ja, vielleicht aber auch nicht, er wird sicher den Kopf schütteln über diese letzten Zeilen, denn er war sich immer sicher, dass alles, auch wenn es von Außen nicht so scheint, funktioniert ( Außer seine Eltern vielleicht ;P) Ich muss immer lächeln wenn ich an seine liebenswürdige Selbstüberschätzung denke… ich überschätze mich auch selbst und das ist ja auch nicht schlecht … aber ich weiß wenigstens, was ich nicht kann ;P In seinen Augen konnte er Alles… In meinen Augen konnte er Alles – Schön reden- ;P Wenn sie ihm das gibt, was ihn vielleicht auf den Boden der Tatsachen holt, dann kann er das Ruder vielleicht noch rumreißen und geht nicht in den Wogen, die er selbst macht, unter. Ich wünsche es mir. Es wäre verschwendetes Potential, wenn er an sich selbst zerbricht … und wenn ich schon nicht mehr die Erlaubnis habe hieran etwas zu ändern, dann hoffe ich, dass sie … ist wie ich.

Vielleicht ist sie auch ein wenig philosophisch, eine vorzeigbare Partnerin, wenn es mal auf Manieren ankommt, stets liebevoll, verständnisvoll und kritisierend im richtigen Moment… Vielleicht schubst sie ihn auf den richtigen Weg… Ich hoffe nur, dass sie sich nicht zu leicht von ihm um den Finger wickeln lässt… wer ihm alles gibt, was er will, ab dem ersten Tag, der verliert sein Interesse… Katzen spielen gerne mit ihrem Futter, es ist uninteressant wenn es schon tot ist, bevor er sich Mühe darum gibt ( Ich war ja nie das Futter, zu Beginn vielleicht ein kleines Mäusschen, aber früher oder später war ich dann der Hund … )

Wenn ich ihr einen Rat geben könnte… wäre es der Folgende:
Wenn du merkst, dass er an euch zweifelt, dann schmeiß ihn raus vom einen auf den anderen Augenblick. Dann hast du die Chance, dass er zurück kommt… Er braucht diesen Schlag ins Gesicht hin und wieder, genau wie ein Plattenspieler der hängt XD
Warum dieser Rat ? Weil ich nie klug genug war um ihn umzusetzen … Warum nicht ?
Weil ich gehofft hatte… die Hoffnung stirbt zuletzt, aber auch sie stirbt… Wenn du hoffst irgendwann wieder ein ernst gemeintes “ Ich liebe dich“ zu hören… Dann solltest du aufhören dich selbst zu belügen.
Das waren wohl die schlimmsten Wochen, in denen er mich nur noch aus Gewohnheit liebte und ich mir sagte, das wäre immer schon so gewesen.

Wenn ich ihr eine Bitte vorbringen könnte… wäre es Flogende:
Wenn du meinen Rat befolgst…
Dann schau nie mehr zurück, nimm ihn nicht wieder an, denn wenn er nochmal fällt… dann zerbricht er an Zweifeln. Nimmst du ihn zurück… du verlängerst nur euer Leiden… das Ende zieht sich dann, aber früher oder später ist es sowieso da.

„steig auf dein Denkmal zurück
schenk‘ [ihm] kein‘ einzigen Blick
bleib hart
leiste kein‘ Schwur
sonst wärst du ja nur
[die die er hat]

zeig keine Schwäche für ihn
behalt‘ dein Verlangen für dich
sei still
denn, wenn’s so wär‘
dann wärst du nicht mehr
[die die er will …
die die er will ]…

mal‘ [ihm] kein Herz an die Wand
sonst wirst du zum Spatz in der Hand
sei weiter unfassbar
verwirr‘ ihn, bleib unklar
genau dafür [liebt er] dich so“

~ Anette Louisan – umgedichtet, sodass es auf dich passt 🙂

„Zweierlei Sonnenstrahlen“ – Warum der Name ? … weil auch meinen Kopf mit einem Anderen der Sonne entgegenstrecke und das Leben in vollen Zügen genieße, auch wenn ich mich noch nicht für ihn entscheiden will, ich will lieber noch einen Moment frei sein 😉

  • Genau so habe ich es mir Immer gewünscht.

So viel dazu … Ich wollte das nur als Abschluss loswerden… das wird zwar mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der letzte Eintrag sein, aber für die nächste längere Zeit.
Danke für die schöne Zeit. Danke für diese Hürden die du mir gabst, um mich daran wachsen zu sehen. Danke, dass ich nichts anders machen würde wenn ich es wiederholen könnte. Danke, dass du gegangen bist. Danke.

Habt eine schöne Zeit, eine endliche aber schöne Zeit.

Liebe Grüße Melli ;*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s