Film Momente

Es gibt Momente in unsren Leben, die uns vorkommen, als kämen sie direkt aus einem Film … bei mir sind es meist Tragödien oder Komödien manchmal auch romantische Filme und eher selten mal ein erotisches Stück XD

Es sind Augenblicke, die man erst nicht glauben kann, weil sie einem so unecht erscheinen, als hätte Peter Jackson höchstpersönlich seine Finger im Spiel gehabt ;P

So auch neulich mit meinen Freunden An der Isar – Also den echten Freunden, nicht die semi-seltsamen, die ich hier hin und wieder erwähnte, die, die heimlich den Blog mitlesen und sich dann offiziell beschweren ;). Ein Kumpel fuhr mit mir hin, wir gingen einen breiten Trampelpfad herab und die erste Regisseurin mischte sich ein – Sam Taylor-Wood – … ein Kerl in Lederunterhose und Hundehalsband, ansonsten nackt, saß zwei Frauen gegenüber… dieser Sadomasochisten Verein verwunderte mich schon in ausreichendem Maße, gut dass sie bald heimgingen.

Die nächste Szene des Abends war definitiv für Frauen gedacht, ich denke da an eine (n) Regisseurin (Regisseur) aus der Serie “ Der letzte Bulle“ Genauer an die Szenen, die Mick im Wald verbringt :

  1. a) wie er in Slow Motion mit Messer im Mund aus dem Wasser geht
  2. b) wie er irgendwann ein klein wenig Holz hackt XD

Die Situation ist eigentlich genau wie bei b) Wir saßen am Feuer, es war noch nicht dunkel, da fiel meiner Begleitung ein, er könne ja mal ein bisschen Holzhacken gehen, damit das Feuer nicht ausginge. Er entfernte sich ein Paar Meter von uns, das Gespräch nahm weiter seinen Lauf. Ich achtete kaum auf ihn, bis ich einen kleinen Blick hinüber warf, um zu sehen, wie weit er gekommen war. Erst einige Augenblicke später viel mir auf, dass etwas anders war … ‚ Moment mal … Mooooooment …. OMG Mooooooooooment mal, der hat ja gar kein Shirt mehr an‘ Manchmal würde ich mein Hirn gern Ohrfeigen für solche unnötigen Kommentare, aber was ich da sah, hätte ich NIEMALS erwartet … Hierzu erst einmal ein Paar Fakten zur Person :

Super lieber Nerd, fährt gern Rad, Zockt gern, ist ziemlich cool und gammelt viel drin …

Kein Wunder, dass ich überrascht war von diesem Bild für Göttinnen… ‚ Schweißperlen, die im zarten schein der Sonne glitzerten, bedeckten seinen gut definierten, muskulösen Körper. In Slow Motion holte er mit der Axt aus, wobei ich das Spiel der Muskeln unter seiner Haut beobachten konnte, und lies sie auf das Holz niederschmettern, das seiner Kraft nichts entgegenbringen konnte ‚ – KLAPPE HIRN … so stellte ich imir das zumindest vor, was meine Augen sahen, war leider etwas zu weit weg, um die Schweißperlen tatsächlich erkennen zu können, aber das war auch nicht notwendig, mein Kopfkino hat mehr als einen Oscar verdient. Diese Graue Maus war ohne T- Shirt gar keine Graue Maus mehr, sondern eher ein unbezwingbarer schwarzer Hengst… Wie sehr man sich doch täuschen kann … Naja auf alle Fälle vergisst das schmutzige achtel – naaa guuut das schmutzige viertel (;P)- meines Gehirns, dieses Bild nichtmehr, denn es landet an der “ Filmmomente Wand “ direkt neben meinem persönlichen Walk of fame  in dem Arial meins Kopfes, an den sich selten einer vorwagt XD.

Liebe Grüße,

eure  (rotgewordene) Melli ^^

Advertisements

3 Gedanken zu “Film Momente

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s