einfach Schicksal, ich habe meinen auch verpasst ;)

Nach Stunden langem Bummeln durch München, sowohl an der Münchner Freiheit, als auch am Marienplatz sah ich auch meine Uhr.
17:20.
Na toll, in etwa einer halben Stunde hätte ich Zuhause sein sollen… das würde knapp werden.
Ich bezahlte meine neue green elephant Hose und machte mich auf den Weg zu meiner Bahn Linie.
Zügig stempelte ich und eilte die lange Rolltreppe herunter, der Wind eines einfahrenden Zuges blies mir entgegen und ich war schon froh, die Bahn noch knapp erwischen zu können, als ich feststellte, dass ich für meine Verbindung schon 3 Minuten zu spät war

So ein Mist, so komme ich nie pünktlich zuhause an …

Also setzte ich mich und wartete, ich ließ den Mittag Revue passieren, die vielen Menschen, jeder auf eine andere Weise interessant. Dieser Typ im Café, in Mitten einer kommunikativen Gruppe, ohne auch nur ein Wort zu sagen. Diese Frau, dürr wie eine Bohnenstange, mich anlächelnd, als kenne sie mich. Dieser Herr, mit einem Fragezeichen im Gesicht, als wir aneinander vorbeispazierten. Und dieser Aktivist, der mich lange überzeugen wollte, bis er feststellte, dass ich mit 17 Jahren sowieso keine Spendenbescheinigung ausfüllen kann 😉

Es wäre schön gewesen, sich mit allen zu unterhalten, zu gern hätte ich gewusst, woher sie kommen, was sie normalerweise so tun und was sie schon erlebt haben.

Da Rollte mein Zug in den Bahnhof, ich entschied den letzten Wagon zu nehmen, in ihm saßen vermeintlich die meisten interessanten Menschen. Ich folgte einem großen schwarzen Mantel durch die Türen des Abteils und setzte mich gegenüber der dazugehörenden Sporttasche. mein Sitz war vom Vorgänger noch warm, was ich nicht leiden kann, außer ich kenne den Vorgänger. Ich blickte in das Fenster, intensiv braune Augen Blickten zurück. Die Schüchternheit in mit meldete sich und befahl meinem Blick auf den Boden, an das Werbeplakat oder die Decke zu starren. Irgendwie überwog dann doch das Interesse und ich sah der Person im Mantel in die Augen.
Er wirkte freundlich und etwas amüsiert, als er begann zu grinsen. Unweigerlich grinste ich mit, das war einfach zu ansteckend. Ich sah wieder aus dem Fenster doch es gelang mir nicht, gelassen auszusehen, als wäre nichts passiert, vermutlich sag ich aus wie eine Kirsche, rot glänzend im Gesicht mit genau so wenig Bodenkontakt.
Ich weiß nicht wie oft, aber unsere Blicke streiften sich nicht nur zufällig, es war mehr so ein „hey du bist mir sympathisch, lass uns reden“ Blick…. schließlich ließ ich mich überzeugen, denn ich begann daran zu zweifeln, dass sich noch irgendetwas mit uns ergeben würde, wenn ich nicht mal wieder die Initiative ergreifen würde (Ich tu das immer, ich glaube es gab bisher noch keinen Jungen, der mit etwas angefangen hat, das in Richtung reden geht (außer auf Partys), kann auch an meiner Ungeduldigkeit liegen^^)

-Meine Lippen formen Worte und ich schaue ihnen staunend hinterher- (Anette Louisan „ich mag dich“)

So formten meine Lippen Worte und ich sah ihnen auch staunend hinterher… nur nicht unbedingt begeistert staunend, sondern eher verzweifelt

„Kennen wir uns?“

Ist das die schlechteste Standard anmache auf diesem Planeten ? -Ja

Ich hätte mich im selben Moment schlagen können, ich war doch sonst so schlagfertig, was ist nur mit meinem Mundwerk geschehen? oder hat mein Gehirn gerade Pause gemacht ?!

Im Endeffekt klappte es trotzdem, eine ,anfangs seltsame, Unterhaltung entwickelte sich. Er stellte sich mit einem Händeschütteln vor und hört nicht mehr auf zu grinsen – zu meinem Glück, denn es war ein wirklich schönes grinsen, so wie das eines Honigkuchen Pferdes, man kann einfach nicht an schlechte Dinge denken, wenn man so etwas sieht ^^
Er käme gerade vom Klettern

( Teufelchen auf meiner Schulter: “ Arrrrwww Klettern … weißt schon, Oben ohne in der prallen Sonne, mit glitzernden Schweißperlen auf seinem Adonis gleichen Körper“ Engelchen auf der anderen Seite:“ Ähhh es ist Winter, er war in einer Halle Klettern, sicher hatte er mehr als genug an und stank fürchterlich nach alten Socken uns Schweiß! An was du nur immer gleich denkst Teufelchen !“)

Ob ich nicht mal einen Kaffee mit ihm trinken wolle
Was für eine überschüssige Frage …. als hätte er mich gefragt ob ich gerne 100 Euro geschenkt bekäme 😉
Ich willigte ein und er forderte mich auf, mich mit meiner Handynummer in seinem Telefon zu verewigen.
Es gab da nur ein Problem… Ich war so nervös, dass ich meine Nummer beim Tippen immer wieder vergas …
Er rief mich an, um zu sehen, ob die Nummer denn stimmte, nur blöd, dass mein Handy auf lautlos gestellt war und ich es in meiner Tasche nicht fand (ich hatte es ja auch in meiner Jacke und nicht in der Tasche ^^)
Also empfahl ich den Altmodischen weg, mit Stift und Papier.

Das habe ich normalerweise NIE dabei … aber heute Mittag hatte ich mir noch gedacht, was wäre wenn du dringend etwas auf Papier festhalten müsstest … und so hatte ich die -jetzt Lebensrettende- Maßnahme eingepackt.
Er zog den schwarzen Mantel, den er vorher ausgezogen hatte wieder über seinen Moosgrünen Pullover, nahm die Tasche unter seinen Arm, beugte sich zu mir herüber und gab mir einen Abschiedskuss auf die Wange, so wie ein klischeehafter Franzose. Erst als er ausstieg merkte ich, dass ich mir verlegen auf die Lippe gebissen hatte. Er drehte sich um und lächelte mir durch die Fensterscheibe noch einmal zu. Wie ein Siegel, dass man auf ein Kuvert drückt, lag das Lächeln wie ein Versprechen auf einem Wiedersehen.

Halb erfroren und viel zu spät zuhause angekommen, kochte ich erst einmal Nudeln mit Tomatensauce, dann begann ich hektisch eine Freundin anzurufen und sie in meine Erlebnisse einzuweihen…
Gespannt gab ich die handschriftliche Nummer in meinem Handy ein… doch nichts geschah “ Es gibt die Nummer XYZ nicht“ …
ES GIBT DIE NUMMER XYZ NICHT???????
Habe ich wirklich gedacht, man könne nette Leute in der Bahn treffen???!!!
Ich versuchte es noch einmal und fügte eine Zahl ein, die vielleicht fehlen hätte können…

“ Es gibt die Nummer XY7Z nicht“ …
ES GIBT SIE NICHT, ICH TICK AUS.
Ich sagte meiner Freundin, es sei eh egal, vermutlich sei er nichts Besonderes, nichts was mein Leben bereichern würde…. so redete ich mir ein, dass er nur ein weiterer Idiot war…

„Kann es sein, das das eine 3 ist und keine 7 ?“
Hörte ich es von der anderen Seite des Telefons…

Ich tippte erneut die Nummer ein, diesmal mit einer 3 …
„möchten sie diesen Kontakt per Whatsapp oder sms benachrichtigen? “

OMFG er ist doch kein Idiot

erleichtert tippte ich nur ein „Hey“
und bekam bald eine Antwort zurück “ Hey 🙂 schön dass du schreibst..
gut zu hause angekommen? 😉 “

Die Konversation weitete sich aus und wurde richtig interessant… bis es zum Thema Geburtstag kam…
ich fragte ihn wie alt er sei und rückte einfach nur die Daumen, dass er nicht älter als 20 Ist ….
Mein bester Freund ist fast 20, und ich finde den Altersunterschied von gut 17 auf 20 gerade noch so in Ordnung… (in einer Freundschaft ist das aber auch nicht wichtig, mein bester Freund wäre auch mein bester Freund, wenn er 30 wäre, nur hätten wir uns dann wohl nie kennengelernt)
“ ich werde in ein paar Tagen 28″

Mein Mund klappte auf und mein Gehirn rebellierte.
28
man sah ihm das überhaupt nicht an… er sah eher wie 17 aus, als 28
Gut das wars dann, ich fange sicher nichts mit jemandem an, der rein theoretisch gesehen (wenn er mit 11 ein Kind gezeugt hätte) mein Papa sein könnte 0.o

“ Oh vertippt, ich werde 20″

mein Herz machte einen erleichterten Satz, 20 klang auf Einmal ziemlich jung ^^

ich hätte mich schon gewundert, wie man mit 28 noch so jung aussehen könnte“

“ naja dann wäre ich wohl etwas zu alt“

Ich stimmte zu und unser Gespräch endete, als er nach dem Sandmännchen ins Bett ging 😉
ich meine Wer geht denn bitte um 22 Uhr ins Bett ???!!!
es ist 00:16 Uhr und ich liege noch nicht mal im Bett ^^

Mein letzter Satz war : „Ein Glück, dass ich meine Bahn heute knapp verpasst habe ;)“

es folgte ein “ einfach Schicksal, ich habe meinen auch verpasst ;)“

Das ist der Grund, warum ich heute unschlagbar gut einschlafen werde.

mal sehen was sich noch so ergibt
spannend war der Tag auf alle Fälle ^^

LG
Melli ;*

ps.: Teufelchen : “ er ist zur Hälfte Kolumbianer, falls die Einwohner von Kolumbien so heißen… Arw“ ^^

Advertisements

11 Gedanken zu “einfach Schicksal, ich habe meinen auch verpasst ;)

    • Ich habe früher sehr viel von ihr gehört, ich konnte von 2 Alben nahezu jeden Text auswendig ^^
      Ich finde ihre Texte ziemlich inspirerend und man findet sich oft drin wieder…
      olles Trachtenweib?
      Wie kommst du denn darauf ?!

      Gefällt mir

      • Öhm … Bayern, halt.
        Ihr tragt doch alle Dirndl, mindestens einmal im Jahr!

        Sachen wie „Mösenzitrat“ oder „Fickwehe“ oder anderes, womit ich meine weiblichen Gesprächspartner üblicherweise anreden tu, sag ich erst zu dir, wennde volljährig bist.
        Das gebietet der VERFICKTE Anstand!

        Wobei mir sogar das schwer fallen wird bei jemandem, der Anette Louisan mag …….
        Kacke …
        ich werd richtig weich auf meine alten Tage ……..

        Gefällt mir

  1. Ja Trachten – Madl würde stimmen^^
    Nein, dann werde ich für dich hoffentlich nie Volljährig, so will ich nicht genannt werden !
    Ja ist mir auch schon aufgefallen;D wie ein träger Bär… *_* flauschiiiggg

    Gefällt mir

  2. was hab ich angerichtet
    aber lass die bezahlung über deinen alten machen über american express
    der überwacht seine kreditkarten verbissen und du hast damit nix zu tun
    und direkt aus thailand da müssen wir ein scharfes wölfisches auge drauf haben

    auf den ersten blick is alles seriös

    wa ja ironisch gemeint
    aber irgendwie find ich die elefantenhosen total lustich im nachhinein
    hihi

    die hat nich jeder

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s