Bärig sein

Wenn ich neue Leute kennenlerne, lerne ich oft auch neue „Überlebens Strategien“ kennen… So wie bei dem Jungen, den ich auf der Party kenn gelernt habe. Er kennt das unfaire Spiel, er weiß, dass ich momentan etwas durcheinander bin, weil das Ende mit meinem Exfreund nun etwas Endgültiges hat, also glaube ich, dass er weiß, dass die Chancen für ihn schlecht stehen. Nicht weil er nicht nett wäre und irgendwo auch besonders, sondern eher weil ich mich nicht in der Lage fühle mich wirklich zu verlieben… ich versuche es aber auch nicht, weil ich ja auch noch gar nicht will…

Auf jeden Fall hat er mir erzählt, als wir gerade beim Thema „kämpfen im Alltag“ angekommen waren, er würde sich in diesem Fall bärig verhalten… Ich dachte erst an dieses gemütliche, kuschelige, träge Tier, doch er erklärte mir, er sei eher der Bär aus dem Lied „Grizzly“ von Casper angelehnt…

~Mal bist du der Jäger, mal bist du der Bär.
Doch wenn,
du Bär sein musst, um Gottes Willen, dann kämpf!~

Da ist viel Wahres dran. Manchmal steht man in der schwächeren Position, aber auch dann sollte man sich nicht mit einer einfachen Niederlage geschlagen geben … Das hat mich inspiriert, also habe ich gestern Abend einen Bären gezeichnet … das war eines der Bilder, an dem ich während dem Zeichnen nicht die Lust verloren habe, es war dieses Gefühl da, etwas dringend fertig stellen zu wollen …

Bär mit Kürzel

Ja so sieht ein kämpfender Bär aus…

Manchmal stirbt der Bär in mir, aber nie für allzu lange, irgendeine Hoffnung kommt dann schon früher oder später vorbei und sorgt dafür, dass der Bär wieder aufsteht… Wenn man auf dieses Prinzip baut, kann eigentlich nicht so viel schief gehen, das meint auch der Bären Junge, er scheint nur die halbe Geschichte erzählt zu haben, aber ich glaube es rechnet sich nochmal irgendwann nachzufragen …

Für mich kommt aber eine Wölfin eher in frage… die kann man nämlich schneller mal reizen ^^

lg

Melli

Advertisements

11 Gedanken zu “Bärig sein

      • lehrer und lehrer
        wenn ich früher gewußt hätte als schüler was da abläuft
        wär ich noch schlimma gewesen
        du kannst es dir nochnichma im ansatz vorstellen

        neid hass eifersucht völlich normal
        ein tollhaus
        und dann noch die nase hoch

        im grunde ein skandal

        Gefällt mir

      • Meine Vorstellung weiß zwar Lücken auf, aber irgendwie kann ich mir schon vorstellen, was Wölfe an einer Schule tun… Ich weiß ja auch was ich tu^^ Auch mit der Nase ganz weit oben, auch eine Spur aus Skandalen mit sich ziehend ^^

        Gefällt mir

  1. laß dich von keinem was gefallen
    setz dich durch koste es was es wolle und sei ein wolf

    der fall heute hat mich echt gerafft
    bei den schülern beliebt
    bei den lehrern gehasst

    da kriegste das totale kotzen
    ihm würde alles zufallen
    er müsste nich arbeiten
    und überhaupt nur sport und kunst
    und nebenbei malt der noch
    und is erfolgreich

    purer hass

    Gefällt mir

  2. „Und du sagtest auch, wenn das Leben nur Zitronen gibt, mach verdammt noch mal Limonade draus.“ 🙂 Definitv einer der besseren Casper-Songs, einer der wenigen, die ich wirklich mag. Und das sind wirklich nicht mal eine Hand voll.
    Nicht wirklich Inhalt des Beitrages, ich weiß. Sorry.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s